Uhrzeit.org Blog

Mit Nixon gut gestylt auf die Piste

Karo
von Karo

Weihnachten steht vor der Tür und eine Freundin fragte mich neulich, wie sie ihrem Bruder zum Fest der Liebe eine Freude machen kann und als ich sie dann fragte, was er denn gern mag und was für ein Typ er ist, wusste ich sofort, dass er sich definitiv über eine der neuen Nixon Modelle freuen würde.  Wie ich drauf komme ist ganz einfach, denn Nixon ist diese urbane junge Surfermarke mit diesem gewissen Lifestyle und dem Hang zu Extravaganz und Unkonventionalität. Als sie dann noch sagte, dass er im Winter gern Snowboard fährt und im Sommer kitet, manchmal auch noch sein Skateboard auskramt, da war alles klar. Er ist der Typ Mann, der eine Nixon Uhr braucht, um seinen persönlichen way of life auch am Handgelenk zu präsentieren. Gerade jetzt, wo die Skisaison beginnt und man auch abseits der Piste beim aprés ski eine gute Figur machen will, ist die neue Nixon Kollektion die erste Wahl. Natürlich hat Nixon nicht nur die passenden Zeitmesser für der Herren der Schöpfung im Sortiment, sondern erfüllt natürlich auch die Ansprüche der sportlich-lässigen Frau, die es in ihrer Freizeit gern auf die Bretter dieser Welt zieht und dieses Lebensgefühl auch gern zur Schau trägt. Sehen wir doch einfach mal was Nixon da alles so zu bieten hat, wie groß das Budget sein sollte und wen man damit alles so glücklich machen kann.
Es gibt unterschiedliche Kollektionen, die  dann auch dementsprechend unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden. Fangen wir mal mit den exklusiven Uhren aus der Elite Class Kollektion an. Diese Dinger sind echt der Hammer, aber preislich auch nicht ganz günstig, aber man bekommt auch Qualität und individuelles Design für sein investiertes Geld. Der absolute Knaller ist die Ceramic Player, die wie der Name schon vermuten lässt, aus hochwertigem Keramik besteht. Diese Uhr ist echt ein Hingucker,  ist strahlend weiß und das kratzfeste Saphirglas in Kombi mit dem Automatikwerk lässt sie auch jeden Cent wert sein. Aber auch die anderen Uhren aus dieser Reihe können sich sehen lassen. Wer vielleicht nicht ganz so viel ausgeben möchte, kann sich mal in der First Class umsehen, dort gibt es auch schon für weniger als 200 Euro super schicke und technisch einwandfreie Armbanduhren, die im typischen Nixon-Style daherkommen und einmal als Herrenlinie und einmal als Damenkollektion verfügbar sind. Die echten Wassersportler sollten sich eher auf die Wassersport-Uhren von Nixon konzentrieren, diese poppigen Uhren sind echte Farbknaller und sorgen definitiv für gute Laune.
Für den schmalen Geldbeutel hat Nixon die Coach Class Uhren kreiert, die dem Design-Anspruch der Marke absolut treu bleiben, aber eben auf das ein oder andere technische Feature verzichtet wurde, weil eben die Optik im Vordergund steht. Also zusammenfassend kann man sagen, dass die Auswahl riesig und vor allem auch vielfältig ist und sich so eine Nixon Uhr auf jeden Fall sehr gut unter dem Weihnachtsbaum machen würde.

Merken