Uhrzeit.org Blog

Guess goes wild

Karo
von Karo

Klar das Thema animal print ist irgendwie kein wirklicher Newcomer, aber eben auch immer wieder in Dauerbrenner und aus den Modegazetten einfach nicht wegzudenken. Gerade zum Herbst kommt dieser Trend in regelmäßigen Abständen wieder auf die Redaktionstische und da speziell Guess sich dieses Themas in ganz besonderer Form in der aktuellen Kollektion an nahm, wollen auch wir noch mal genauer hinschauen und uns diesen tierischen Trend nochmal genauer anschauen, denn es ist ja wie bei vielen Trends so, dass sie nicht jedem gefallen und auch nicht zu jedem passen. Speziell solch geagte Prints wie Leo, Tiger und Co haben ja schnell einen bestimmten Ruf weg, deswegen ist es umso wichtiger diese Akzente auch so ausgewählt wie möglich zu setzen und auf keinen Fall zu übertreiben. Wer sich für eine der später vorgestellten Uhren entscheidet, sollte beim Rest des Outfits definitiv zurückhaltender sein. Dazu noch Tiger-Hose und Leo-Shirt zu kombinieren wäre definitiv zu viel des Guten. Das nur am Rande, aber soll ja alles schon vorgekommen sein. Deswegen ist so eine Uhr eben immer ein besonderes Accessoire, was das Outfit vollständig machen soll. Denn diese Stücke sind so extravagant und auffällig, dass es keiner weiteren Worte bedarf, aber schauen wir sie uns doch einfach mal genauer an:

Absoluter Knaller unter den Modellen ist dieses Exemplar in Ganzkörper Print im Tiger-Look, damit zieht man auf jeden Fall alle Blicke auf sich. Mit einem Gehäusedurchmesser von 40 cm ist die Uhr auch groß genug, um aufzufallen. Wer etwas weniger Tiger, dafür aber mehr Gold bevorzugt, der sollte sich dieses wunderschöne Exemplar der Gattung Animalprint mal genauer ansehen, durch die dezente Tiger-Färbung in Kombination mit dem Gold wirkt diese Uhr sehr edel und hochwertig.
Aber es muss ja auch nicht immer Tiger sein, wer es lieber silber aber nicht minder gefährlich mag, der kann sollte sich diese Python-Uhr nicht entgehen lassen, die durch aufgesetzte Schmucksteine auf dem Zifferblatt eine ganz besondere Note erhält. Aber auch der klassische Leo-Look ist vertreten und den gibt es wie es sich gehört in klassischem Gold, aber auch in einem dezenten Silber.
Auf jeden Fall ist das fazit des Ganzen, dass man diese Uhren gut tragen kann, man muss nur wissen zu welchen Outfits und Anlässen man sie kombiniert.

 

 

Merken